Übergabe einer fit4future-Spieltonne und Brainfitness-Box in Köln

fit4future-Auftakt an der GGS Europaring: Britta Heidemann und Kristof Wilke verlängern als Botschafter in Nordrhein-Westfalen

An der Kölner Gemeinschaftsgrundschule (GGS) Europaring gab es heute zwei mal zweifachen Anlass zur Freude. Denn die rund 50 Grundschüler bekamen prominenten Sportlerbesuch in Gestalt von zwei Olympiasiegern. Degenfechterin Britta Heidemann und der ehemalige Riemenruderer Kristof Wilke besuchten einen Vormittag lang die Schule, um gemeinsam mit den Kids die fit4future-Spieltonne zu inspizieren. Besonderes Highlight und Grund Nummer zwei für leuchtende Kinderaugen war die fit4future-Brainfitness-Box, die Schulen im zweiten Teilnehmerjahr zur Verfügung gestellt bekommen. An der Kölner Grundschule durften aber bereits heute die Materialien zur Entspannung und Konzentration getestet werden - zum Beispiel in Form großer bunter Schaumstoffwürfel. Auch Peter Mager, Leiter der NRW-Landesvertretung der DAK-Gesundheit und fit4future-Projektmanager Robert Neubauer waren mit von der Partie.

Olympiasiegerin Britta Heidemann ist wie Kristof Wilke bereits im zweiten Jahr als Botschafterin dabei: „Fitness gehört für mich als Sportlerin natürlich zum täglichen Leben. Dies sollte für jedermann gelten, ganz besonders für Kinder. Ich freue mich sehr, dass ich als fit4future-Botschafterin des Bundeslandes NRW Grundschülern Spaß an Sport und gesunder Ernährung vermitteln kann“, betonte sie bei der Übergabe der Spielgeräte. Und der dreifache Weltmeister Kristof Wilke ergänzte: „Als Lehrkraft für das Fach Sport und ehemaliger Profi weiß ich, wie wichtig Bewegung und ein gesunder Lebensstil sind. In der Schule bekomme ich live mit, wie viele Kinder Sport nicht mögen oder wenig Bewusstsein für gesunde Nahrungsmittel haben. Deshalb ist es mir ein besonderes Anliegen, unsere Grundschüler aus NRW mit fit4future frühzeitig zu motivieren.“

Judoka Karl-Richard Frey (Silber Dt. Meisterschaften 2017 und Vizeweltmeister 2015) ist in diesem Schuljahr ebenfalls erneut Mitglied des fit4future-Botschafter-Teams in NRW und sendet einen herzlichen Gruß aus Brasilien. Er konnte leider nicht persönlich in Köln mit dabei sein, da eine kurzfristige Turnier-Nominierung dazwischenkam: „Mein Motto ist: Ein Wille, ein Weg, ein Ziel. Denn mentale Stärke und körperliche Fitness gehören im Sport zusammen. Diese Idee möchte ich den Kids als Botschafter gern vermitteln und bin sehr glücklich, dass 28 Grund- und Förderschulen allein in Köln neu dazugekommen sind und mit dieser tollen Initiative starten.“ 

„Wir freuen uns sehr, an der Präventionsinitiative fit4future teilnehmen zu dürfen“, betonte Schulleiter Igor Preuß. „Es ist ein besonderes Erlebnis für die Kinder, dass die Spieltonne gleich durch zwei Spitzensportler an unserer Schule persönlich übergeben wird. Sport, Bewegung und Gesundheit sind wichtige Kernthemen in der Grundschule und wir sind überzeugt, dass sich Programme wie fit4fututre positiv auf die gesamte Lernentwicklung der Schülerinnen und Schüler auswirken.“

Mehr Fotos von der Übergabe gibt es in unserer Bildergalerie.

Teilen Sie diese Seite mit Freunden:



zurück zur Übersicht