Rico Freimuth wird fit4future-Botschafter für Sachsen-Anhalt

Vize-Weltmeister übergibt Spieltonne an der Erich-Kästner-Schule in Magdeburg

Eben noch als Vize-Weltmeister in London auf dem Treppchen gestanden, schon steht Zehnkämpfer Rico Freimuth mitten in einer aufgeregten Menge Grundschüler. Gemeinsam mit der amtierenden Lehrkraft Andrea Ullmann, fit4future-Initiator Robert Lübenoff und Ramona Kann, Leiterin der DAK-Gesundheit-Landesvertretung, übergab der 1,95 große Zehnkämpfer die erste knallorange Spieltonne dieses Schuljahres. Mit den Materialien sollen die Schülerinnen und Schülern die nächsten drei Jahre vor allem Spaß, Herausforderungen und eine abwechslungsreiche, gesunde Pause verbringen.

„Es ist mir eine Ehre, als fit4future-Botschafter Sachsen-Anhalts Grundschüler fit für die Zukunft zu machen. Als Zehnkämpfer muss ich in einer Vielzahl an Disziplinen regelmäßig trainieren, um meine Ziele zu erreichen. Ich freue mich sehr darauf, die Kids bei Bewegung, Ernährung und Brainfitness zu Höchstleistungen anzuspornen“, begründet Spitzensportler Rico Freimuth sein Engagement für fit4future.   

„Wir freuen uns sehr, Teil dieser Präventionsinitiative sein zu dürfen”, so Andrea Ullmann, amtierende Lehrkraft der Erich-Kästner-Schule. „Es ist eine ganz besondere Ehre für uns, dass die Spieltonne durch den Vize-Weltmeister Rico Freimuth an unserer Schule persönlich übergeben wird. Das motiviert und begeistert natürlich das gesamte Kollegium, die Eltern und allen voran die Schülerinnen und Schüler“.

Teilen Sie diese Seite mit Freunden:



zurück zur Übersicht