Patrick Franziska übergibt Spieltonne im Saarland

Tischtennis-Nationalspieler besucht die Grundschule Langenäcker in Homburg

Für die Kinder der Grundschule Langenäcker in Homburg war heute ein ganz besonderer Tag, denn ein echter Nationalspieler besuchte sie und hatte auch noch ein tolles Geschenk dabei. Tischtennisspieler Patrick Franziska hat der ersten von insgesamt 13 neuen fit4future-Schulen im Saarland die knallorangene Spieltonne übergeben. Unterstützt wurde der Team-Vizeweltmeister und Doppel-Euroopameister von Michael Forster, designierter Bürgermeister der Stadt Homburg, Jürgen Günther von der DAK-Gesundheit und Malte Heinemann von der Cleven-Stiftung.

"Wenn man Leistungssport betreibt, muss man sehr intensiv trainieren, seine Ernährung anpassen, mentale Stärke beweisen. Diese Disziplin fällt mir leicht, da Sport schon als Kind meine Leidenschaft war. Aber auch wenn sich nicht alles um Turniere dreht: Nach einem langen Tag in der Schule sollten Kinder aktiv sein, am besten draußen. Wenn eine Initiative wie fit4future bereits in Klassenzimmer und Pausenhof mit gezielten Bewegungsangeboten ansetzt, ist das vorbildlich. Da bin ich gern als Motivator mit dabei," erklärt Patrick Fransziska, der sich dieses Schuljahr schon zum zweiten Mal als fit4future-Botschafter engagiert.

Das mit der Motivation hat schon mal geklappt. Gemeinsam mit dem Profi haben die Schülerinnen und Schüler die Spielgeräte gleich ausgepackt und ausprobiert. „Es ist eine ganz besondere Ehre für uns, dass die Spieltonne heute durch Patrick Franziska persönlich übergeben wird. Das motiviert und begeistert das gesamte Kollegium, die Eltern und allen voran natürlich die Schülerinnen und Schüler für die kommenden drei Jahre,“ freut sich Schulleiterin Anabelle Herzog.

Ob Patrick Franziska ein Frühaufsteher oder Morgenmuffel ist und was sein Lieblingsgericht ist, verrät er uns in seinem fit4future-Steckbrief.

Teilen Sie diese Seite mit Freunden:



zurück zur Übersicht