Kunstturner Andreas Toba bringt Kinderaugen in Edewecht zum Strahlen

Der fit4future-Botschafter für Niedersachsen überreicht eine Spieltonne an Schülerinnen und Schüler einer kleinen Grundschule im Ammerland

Eine ganze Tonne voller Spiel- und Sportgeräte, die künftig im Unterricht und in den Pausen zum Einsatz kommen. Über dieses Geschenk durften sich 13 neue Grund- und Förderschulen in ganz Niedersachsen zum Auftakt des neuen Schuljahres freuen. Die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Edewecht bekamen die Spieltonne aber in besonderer "Verpackung": Kunstturner Andreas Toba, fit4future-Botschafter in diesem Bundesland, brachte die Spieltonne persönlich bei den Kids vorbei und blieb gleich für eine ganze Sportstunde.

Der Olympiateilnehmer in Rio und Deutscher Mehrkampfmeister 2016 im Kunstturnen, engagiert sich bereits im zweiten Jahr als fit4future-Botschafter in seiner Heimat: „Als Kind war die Turnhalle mein Spielplatz. Während mein Papa trainiert hat, habe ich meine ersten Purzelbäume geschlagen. Bewegung und gesunde Ernährung sind für mich also schon immer selbstverständlich gewesen. Da das aber nicht für jedes Kind gilt, sind Initiativen wie fit4future, die einen gesunden Lebensstil an unsere Grundschulen bringen, eine tolle Sache, die ich gern unterstütze. Es hat mir riesigen Spaß gemacht, mit den Kids die Inhalte der Spieltonne heute ausgiebig zu testen.“

Insgesamt nehmen 75 Grund- und Förderschulen in Niedersachsen an unserem bundesweiten Programm teil.

Botschafter Toba ließ es sich nicht nehmen, gleich mehrere Herausforderungen der Kinder anzunehmen: Bei der Handstand-Challenge übernahm gleich ein Mädchen mit Bravour die Rolle der Lehrerin und "Schüler" Andreas turnte ordentlich nach. Die Aufforderung eines Jungen, Andreas möge doch mal einen Rückwärtssalto machen, ließ sich der Sportler ebenfalls nicht entgehen - die Kids bekamen im Gegenzug die Aufgabe, eine Vorwärtsbeuge mit gestreckten Beinen und Händen am Boden zehn Sekunden lang zu halten. Klappte prima - hier ist also eine Schule schon richtig aktiv dabei beim Thema Bewegung!

Auch Edewechts stellvertretender Bürgermeister, Dr. Hans Fittje machte sich persönlich ein Bild von der Initiative in seiner Stadt und betonte: „Prävention und Gesundheitsförderung müssen dort stattfinden, wo Menschen einen großen Teil ihrer Zeit verbringen. Für Kinder und Jugendliche heißt das: in der Schule. Die Cleven-Stiftung und die DAK-Gesundheit haben mit der Initiative fit4future einen ganzheitlichen Ansatz entwickelt, um Fitness und Gesundheit von klein auf zu fördern. Ich freu‘ mich deshalb darüber, dass die Zahl der Schulen beständig steigt, an denen die fit4future-Tonnen zur Verfügung stehen."

Und Schulleiter Christian Pagels ergänzte: "Das Konzept von fit4future hat uns im Kollegium Edewecht vollkommen überzeugt. Mit der dritten Auszeichnung ‚Sportfreundliche Schule, Niedersachsen‘ ist die Teilnahme an diesem Präventionsprojekt ein wichtiger Bestandteil und eine logische Folge im Schulprogramm sowie im Erziehungskonzept unserer Schule. ‚Bewegte Schule‘, Gesundheitserziehung und Unterricht sind für uns die Grundpfeiler schulischen Wirkens. Dass wir diese nun mit dem Start von fit4future unterstreichen können, in Verbindung mit der Übergabe der Spieltonne durch Andreas Toba, DAK-Gesundheit und Cleven-Stiftung, ist uns gleichfalls eine Ehre wie auch eine Herzensangelegenheit."

Dirk Vennekold, Leiter DAK-Landesvertretung Niedersachsen, und Malte Heinemann, Geschäftsführer der Cleven-Stiftung haben den langen Weg ins Ammerland ebenfalls gern auf sich genommen und zeigten sich begeistert von den motivierten Kindern und dem tollen Lehrerkollegium.

Wer mehr über Andreas Toba erfahren möchte, dem sei unser fit4future-Steckbrief empfohlen. 

Mehr News von anderen Spieltonnenübergaben gibt es hier.

Teilen Sie diese Seite mit Freunden:



zurück zur Übersicht