Kanutin Franziska Weber wird fit4future-Botschafterin in Brandenburg

Die Olympiasiegerin übergibt den Kindern der Waldstadt-Grundschule die fit4future-Spieltonne

Statt im Kanu auf Brandenburgs Gewässern tranierte Franziska Weber heute einmal auf festem Boden. Genauer gesagt: in der Turnhalle der Waldstadt-Grundschule in Potsdam. Gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern sowie Malte Heinemann (Cleven-Stiftung) und Anke Grubitz (Leitung Landesvertretung DAK-Gesundheit) testete die neue fit4future-Botschafterin für diese Region ausgiebig die Spiel- und Sportgeräte aus der knallorangen Spieltonne. Die Kids waren mit großer Motivation dabei. Ist ja auch klar: wenn eine Olympiasiegerin als Sportlehrerin zu Besuch kommt, sind alle Feuer und Flamme. Doch auch der schönste Sport der Welt macht nicht immer Spaß, das kennt die Profisportlerin nur zu gut:

„Das Kanufahren ist meine ganz große Leidenschaft. Aber es gibt natürlich auch Tage, an denen ich mich sehr motivieren muss. Dann erinnere ich mich daran, wie glücklich und zufrieden mich der Sport macht und schon geht’s wieder,“ erzählte Franziska Weber bei ihrem Besuch heute. „Genau diesen Spaß am Sport möchte ich den Kindern als fit4future-Botschafterin gern vermitteln.“

Dies ist ihr heute ganz sicher gelungen - sodass die Schülerinnen und Schüler der Waldstadt-Grundschule (übrigens eine von insgesamt 20, die in diesem Schuljahr neu bei fit4future mit dabei sind, 1.500 Schulen sind es bundesweit seit 2016) auch in Zukunft "dran bleiben".

Besonderes Highlight zum Schluß: Erführchtiges Staunen leuchete in den Kinderaugen beim Anblick der Medaillen, die die Botschafterin mitgebracht hatte: Olympia-Gold und Silber - wann gibt es das schon live und in Farbe aus den Händen derjenigen, die sich das Metall "erpaddelt" hat?

Mehr Fotos gibt es in unserer Bildergalerie.

Teilen Sie diese Seite mit Freunden:



zurück zur Übersicht