Holger Badstuber wird nationaler fit4future-Botschafter

Der Fußballprofi macht sich ab sofort für das Modul "Brainfitness" stark

Schulstunde mit Starfaktor: Blitzlichtgewitter begleitete den VfB-Innenverteidiger Holger Badstuber heute bei seinem Besuch an der Altenburgschule in Stuttgart. Der Fußballprofi präsentierte sich heute als neuer nationaler Botschafter für das fit4future-Modul Brainfitness und erklärte den Medienvertretern, wer hier die eigentlichen Stars sind - die Kinder! Denn um die ging es heute vor allem. Als Botschafter möchte Holger Badstuber den Kids vor allem vermitteln, wie wichtig mentale Stärke ist: „Ob im Sport, in der Schule oder allgemein beim Erreichen von Zielen. Es ist wichtig, geistig fit zu sein.“ Und das lässt sich trainieren – mit Bewegung, aber vor allem auch mit gezielten mentalen Übungen. Hier setzt das fit4future-Modul „Brainfitness“ an. Die Kinder erhalten Impulse, Stress besser zu bewältigen und sich leichter zu entspannen. Unterstützt werden sie dabei mit einer Brainfitness-Box, gefüllt mit unterschiedlichen Materialien, die die geistige Leistungsfähigkeit verbessern und bei der Entspannung helfen.

„Bewegung hält gesund. Es ist aber mindestens genauso wichtig, mental fit zu sein.“
Gemeinsam mit dem Ex-Nationalmannschaftsspieler und dem baden-württembergischen Sozialminister Manne Lucha sowie Malte Heinemann (Cleven-Stiftung) und Siegfried Euerle (DAK-Gesundheit) nahmen die rund 50 Kids an einer interaktiven Brainfitness- und Sportstunde teil. Nach einer kurzen Begrüßung starteten die Schülerinnen und Schüler mit einem Aufwärmtraining mit Würfeln unter Anleitung von fit4future-Head Coach Michael Randl. Im Anschluss daran wurden die Materialien aus der Brainfitness-Box aber auch aus der fit4future-Spieltonne ausgiebig an unterschiedlichen Stationen getestet: Koordinationsleiter, Geschicklichkeitsstation, Moosgummibälle, Springseil - wer schafft die meisten Wiederholungen? Die Stimmung war bestens, selbst die sich plötzlich öffnenden Fenster während der Reden brachten niemanden aus dem Konzept. „Wir freuen uns, dass wir dabei sein dürfen“, betonte auch Katrin Steinhülb-Joos, Rektorin der Gemeinschaftsschule Altenburgschule. Die Grundschule zählt zu den insgesamt 13 Einrichtungen in Stuttgart, die seit 2016 an fit4future teilnehmen. In Baden-Württemberg sind es knapp 220 Schulen.

Auf die Einstellung kommt es an
Viele Kinder sind häufig auch unkonzentriert, schnell abgelenkt oder leicht entmutigt, wenn der Erfolg ausbleibt. Badstuber ist überzeugt: „Ehrgeiz und ein klares Ziel vor Augen zu haben sind entscheidende Faktoren, um erfolgreich zu sein. Und das lässt sich durch Bewegung und gezielte mentale Übungen sogar erlernen.“ Seinem Traum, Profi-Fußball zu spielen, ist der VfB-Stuttgart-Spieler treu geblieben, hat auch monatelange Verletzungspausen überstanden. „Ich bin immer positiv geblieben, habe mir nie eingeredet, ich sei ein Pechvogel“, sagt der Innenverteidiger. Auch Felix Neureuther, erster nationaler Botschafter von fit4future freut sich sehr, dass Holger Badstuber das fit4future-Botschafter-Team bereichert: "Ihm liegt die Zukunft der Kinder genauso am Herzen, wie mir – wir sind also ein perfektes Team hier an der Spitze von fit4future!“

Seinen Optimismus und den Spaß an Bewegung und Brainfitness hat der Sportler heute in jedem Fall weitergegeben!

Mehr Fotos in unserer Bildergalerie.

Zum Brainfitness-Imagefilm.

Fotos: Tom Bloch für fit4future

Teilen Sie diese Seite mit Freunden:



zurück zur Übersicht