Bahnrad-Olympiasiegerin Miriam Welte besucht Grundschule in Trier

Die mehrfache Weltmeisterin übergibt den Kindern der Matthias-Grundschule die fit4future-Spieltonne

Unsere fit4future-Botschafterin in Rheinland-Pfalz kam zwar nicht mit dem Rad - hatte dafür aber eine volle fit4future-Spieltonne dabei! Diese hat sie an strahlende Schülerinnen und Schüler der Matthias-Grundschule in Trier übergeben.

Zusammen mit Schulleiter Rolf Neumann, Birgit Feilen (Schulsportreferentin der Aufsichts- und Dienstleistungsbehörde Trier), Michael Hübner (Leitung Landesvertretung DAK-Gesundheit) und fit4future-Projektleiter Robert Neubauer, haben die Kinder die Spiel- und Sportgeräte aus der orangenen Tonne sofort ausgepackt und mit Bahnrad-Olympiasiegerin Miriam Welte ausprobiert.

Die mehrfache Weltmeisterin hat den Kindern verraten, dass das Rola-Bola-Brett ihr Lieblingsgerät aus der fit4future-Tonne ist, weil man damit so gut das Gleichgewicht trainieren kann. Das wollten die Kinder natürlich auch gleich selbst testen und Miriam Welte gab gerne Tipps und Hilfestellung.

"Das Bahnradfahren ist meine große Leidenschaft. Es bereitet mir so viel Spaß, mich auszupowern und natürlich die Erfolge zu ernten. Aber auch Teamgeist und Respekt für die Leistungen der anderen sind Werte, die beim Sport vermittelt werden. All das bringt fit4future an die Schulen und ich möchte mit meiner Rolle als Botschafterin gern dazu beitragen, den Kindern dies als Motivation mit auf den Weg zu geben,“ erklärt Miriam Welte ihr Engagement für die Präventionsinitiative.

Wenn ihr mehr über Miriam Welte erfahren wollte, dann schaut euch ihren fit4future Steckbrief an. In der neuen Kategorie beantworten unsere fit4future-Botschafter Fragen, die mal nichts mit Medaillen und sportlichen Erfolgen zu tun haben.

Teilen Sie diese Seite mit Freunden:



zurück zur Übersicht